Menü:

Das Mirowa-Konzept


Seit 1986 bereiten wir Schüler auf Klassenarbeiten und Abschlussprüfungen vor. Oberste Priorität hat die Erledigung der Hausaufgaben. Hier spiegelt sich das im Unterricht vermittelte Wissen wieder und der Lehrer signalisiert, was die Kinder am nächsten Tag wissen sollten.

 

Im Anschluss daran folgen Übungen zur Festigung oder zum Nacharbeiten von Lerninhalten. Hausaufgaben und Übungen werden grundsätzlich nachgesehen, korrigiert und – nach Fehlerbeseitigung durch den Schüler – abgezeichnet. Sollte eine vollständige Erledigung der Hausaufgaben einmal nicht möglich sein, so wird diese im Hausaufgabenheft vermerkt. Zur Absicherung führen die Lehrer des Mirowa-Team ein Unterrichtsprotokoll in dem der Schwerpunkt der Tagesarbeit vermerkt wird.

 

Selbstverständlich dürfen unsere Schüler den Unterricht nicht vorzeitig verlassen. Eine vorzeitige Entlassung kann nur auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern erfolgen.

 

Unsere Lehrer sorgen für größtmögliche Unterrichtsruhe. Schüler, die andere stören werden der Büroleitung gemeldet, damit diese die Eltern informieren kann. Schüler, die dauerhaft den Unterricht stören können von der weiteren Teilnahme freigestellt werden .

 

Jeder Lehrer legt der Büroleitung in regelmäßigen Abständen eine Beurteilung eines jeden Schülers vor. So stellen wir sicher, dass die Eltern unserer Schüler regelmäßig über Lernfortschritte informiert werden.

 

Essen und Trinken in den Unterrichtsräumen ist bei Mirowa Nachhilfe-plus grundsätzlich untersagt. Handys und Musik sind während des Unterrichtes auszuschalten!